TV-Untersuchung

Warum wird ein Kanal überhaupt befahren?

Die meisten Gründe dafür sind folgende:

  • Abnahme einer Kanalneubaumaßnahme
  • IST-Zustand eines bestehenden Kanalsystems feststellen
  • Vorbefahrung einer Kanalsanierungsmaßnahme
  • Abnahme einer Kanalsanierungsmaßnahme


Was kann untersucht werden?

  • Schächte
  • Hauptkanäle
  • Anschlußleitungen

Wer untersucht das Kanalsystem?

Das alles wird von unseren Operatoren mithilfe von Kameras unterschiedlicher Größe und Können aufgezeichnet


Welche Kameras besitzt die Firma Baierle?

Haltungskameras mit einem Einsatzbereich DN 100-1500, SAT-Kameras, Panoramakamera für Schächte und Haltungen, Schiebekameras für einen Durchmesser von DN 50 bis DN 250.

 

Welche Schäden lassen sich durch die Untersuchung feststellen?

Risse, Rohrbruch, Einsturz, Undichtigkeiten (Wasserinfiltration), Abflusshindernisse, Lageabweichung, Verformung, Korrosion, Verschleiß


Wie funktioniert das Ganze?

Zuerst wird der Kanal gespült, damit es keine Verwechslung zwischen Schmutz und Schaden am Rohr gibt. Als Nächstes wird eine schwenkbare Kamera, die auf einen selbstfahrbaren Wagen montiert ist,  in den Schacht eingesetzt. Der Wagen ist mit einem sehr langen Kabel, welches bis zu 450 Meter lang sein kann, verbunden. Über ein eingebautes Zählwerk in der Kabeltrommel lässt sich feststellen, bei wie viel Meter der Schaden auftaucht. Doch zu Beginn wird der Zähler nach dem Einsetzen der Kamera am Startpunkt auf null gesetzt.

Über das elektronische Dateneinblendgerät können Ort und Straße, sowie die Haltungsdaten (Schachtbeginn und Schachtende) und die Schadensart mit der genauen Lage bzw. über die Meter im Video eingeblendet werden. Der entdeckte Schaden wird dann eingemessen und nach ISYBAU oder ATV dokumentiert. Außerdem erfolgt eine Aufzeichnung der Kamerabilder als DVD und/oder durch farbig gedruckte Fotos. Aus diesen Daten wird dann für jede einzelne Haltung ein eigener Haltungsbericht erstellt. Gesteuert wird das Ganze dabei über Joysticks, Drehregler und Tasten vom Operator im Fahrzeug.


Was gibt es sonst noch zu Wissen?

Im Zuge einer Kanal-TV-Untersuchung lässt sich auch bei biegeweichen Rohren gleich mittels Laser eine Deformationsmessung durchführen.